Gruppenausstellung mit den Künstlern Jörg Ahrnt, Thomas Bredenfeld, Michelle Concepción, Barbara Feuerbach, Ulla Hahn, Simon Halfmeyer, Astrid Köppe, Jan Christian Pohl, Peter Schlör und Winfried Skrobek
Unser Programm  
Sehnsucht
Der Begriff "Sehnsucht" ist mit vielen Assoziationen verbunden und eine wichtige Antriebskraft unserer Existenz. Die schöpferische Kraft des Künstlers wäre ohne die Sehnsucht nicht möglich, und ihr allein haben wir die Vollendung aller Kunstwerke zu verdanken. Der Künstler ist durchdrungen von der Sehnsucht, die Welt im Kunstwerk neu zu erschaffen. So ist jeder Künstler Forscher und im glücklichsten Fall auch Erfinder. Am Anfang eines Kunstwerks mag zwar die Intuition stehen, doch nur im Zueinanderstreben und Zueinanderpassen von Form und Farbe, von Inhalt und Motiv kann das fertige Kunstwerk gelingen. Was sich scheinbar von alleine fügt, folgt einer Kraft, die das Unvollkommene überwindet und perfektioniert. Der tiefe Wunsch, das innige Begehren, das schmerzliche Verlangen sind Aspekte des „Sehnens nach“ einem Zustand, von dem wir zwar nicht genau wissen, wie er ist, wir aber eine präzise Vorstellung davon haben, wie er sein könnte und – viel wichtiger – dass wir diesen Zustand unbedingt erlangen wollen. Vielleicht mag uns das eine oder andere Kunstwerk der Ausstellung dafür die Augen öffnen.
  05.09. - 19.10.2018

Unser Programm  Frühere Ausstellungen  Unsere Künstler  
Impressum  Datenschutz  Kontakt