Wulf Kirschner
Blick in die Ausstellung 2013
Blick in die Ausstellung 2013
je "Bond Street"
je "Scratch"
14 Bond Street
Blick in die Ausstellung Wulf Kirschner 2013
Relief
Linienkörper
Quadrat
Wave II
Drei Bögen

Biographie / Ausstellungen
zur aktuellen Ausstellung (13. März - 10. Mai 2013):

"Gerade Gebogen"
Skulptur und Zeichnung
Der Titel der neuen Ausstellung von Wulf Kirschner weist auf ein entscheidendes Element seiner Kunst hin: die Linie. Mit einer unendlichen Zahl von Schweißpunkten formt Kirschner unendliche Linien auf Stahlplatten und Stahlkörpern. Sie überziehen die gesamte Oberfläche horizontal, Zeile um Zeile, geordnet und regelmäßig. Für den Bildhauer ist dieser Schaffensprozess mit Schutzkleidung und Schweißgerät anstrengend und bedarf großer Konzentration, gerade was die Gleichmäßigkeit der Linien zueinander angeht. Alles Handwerkliche lebt von der Abweichung und Variation. So ist auch jede Linie, die Wulf Kirschner setzt, gerade und doch leicht gebogen - durch die Erhitzung des Stahls beim Auftrag der Schweißnaht. Den schwungvollen Bogen legt er manchmal in der äußeren Form seiner Skulpturen an oder im sicheren leichten Strich seiner Zeichnungen, denen er den ironischen Titel "Scrawl" verleiht.

Biographie
1996 Idee und Realisation "The Great Wall - The Endless Line", Projekt für die Große Mauer in China
1991 Niedersächsischer Kunstpreis
1984 Barkenhoff-Stipendium;
Förderung der Kunstfonds e.V., Bonn
Idee und Organisation des "Zweiten Symposions "Nordseeküste - Künstler vor dem Deich - Thema: Wetter"
1982 Idee und Organisation des "Ersten Symposions "Nordseeküste -Künstler vor dem Deich"
1981 Kunstförderpreis der Stadt Buxtehude
1980 Arbeitsstipendium Künstlerbahnhof Ebernburg
1976 bis 1978 Studium der Bildhauerei an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg
1970 bis 1976 Studium der Malerei und Grafik an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg
Studium der Philosophie an der Universität Hamburg (M. A.)
1947 geboren in Kiel
Ausstellungen
zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland
 (E)=Einzelausstellung
(G)=Gruppenausstellung
(K)=Katalog

Unser Programm  Frühere Ausstellungen  Unsere Künstler  Impressum  Kontakt