Barbara Feuerbach
Frau und Kleiner Mann
Kleine Stehende (Freunde)
kleine Tänzerin
Fussball
Paravent, Rückseite
Paravent, Vorderseite
Blick in die Ausstellung#2, Lieblingsstücke
Blick in die Ausstellung#1, Lieblingsstücke
Studie zu "Les belles Strasbourgeoises"
Studie zu "Les belles Strasbourgeoises"
La belle Strasbourgeoise
Die nackte Gänseliesel in der Hängematte
Die nackte Gänseliesel auf dem Federbett
Gänseliesel mit Drachen
Alice im Wunderland
Alice im Wunderland
Alice im Wunderland
"La belle Strasbourgeoise"
aus der Reihe "Flintenweiber"
aus der Reihe "Flintenweiber"

Biographie / Ausstellungen
Unter dem Titel "Lieblingsstücke" vereint die Malerin Barbara Feuerbach retrospektiv ausgewählte Arbeiten aus ihren wichtigsten Schaffensperioden der letzten Jahrzehnte. Wir begegnen den raumgreifenden, üppige Blütendolden tragenden, jungenhaften "Bestäubern" ebenso wieder wie den "Dunkelmännern" mit ihrer geradezu mafiösen Ausstrahlung. Die Gegenspielerinnen sind die zu allem fähigen "Flintenweiber", die akrobatisch durch die Luft wirbelnden Mädchen der "Lipstick"-Bilder oder auch die märchenhaften "Badenixen". Schon in den frühen "Tanzpaaren" entwickelt Barbara Feuerbach das große Thema der Geschlechterbeziehungen und lässt das Beziehungskarussell stets neue Kapriolen schlagen. Märchenfiguren gehören ebenfalls zu ihren Lieblingsstücken. Zum Grimm-Jubiläum 2012 hat sie die Hauptfiguren bekannter und auch weniger bekannter Grimm-Märchen porträtiert und in diesen kleinformatigen Arbeiten berührend intime Charakterbilder von Kindern geschaffen. Ungefragt ins Leben geworfen zu werden und darin eine Rolle zu spielen, zu unbestimmtem Zwecke und auf unbestimmte Zeit, das sind die Situationen, die Barbara Feuerbach mit großer malerischer Glaubwürdigkeit in all ihren Figuren immer wieder aufs Neue untersucht. Zuletzt erschien von Barbara Feuerbach der Katalog "Märchenpersonal".

Biographie
2007 Artist in Residence, Straßburg, Stipendium der Stadt Frankfurt
2005 Artlantis-Kunstpreis zum Herbstsalon 2005
2004 Gastprofessur bei Petiment Hamburg
1986 Künstlergruppe 5 + x
1983 Künstlergruppe P.a.u.l.
1982 Aufenthalt und Studium in New York, Los Angeles und San Francisco
1975 Studium an der Staatl. Hochschule für Bildende Künste - Städelschule - Frankfurt
1952 in Friedberg/Hessen geboren, lebt und arbeitet in Frankfurt
Ausstellungen
2012 "WEISS", Arte Giani, Frankfurt
"Lieblingsstücke", Arte Giani, Frankfurt
Kunst12Zürich, Messe Zürich
2011 "Zu Märchen der Gebrüder Grimm", Oberfinanzdirektion Frankfurt (mit Ankauf des landes Hessen)
art bodensee, Dornbirn/ A
2010 "Auf der Reise nach", Arte Giani, Frankfurt
2009 "Von Anfang an", Arte Giani, Frankfurt (zum 15-jährigen Jubiläum der Galerie)
2007 "Les Belles Strasbourgeoises", Arte Giani, Frankfurt
2005 Galerie Arte Giani, Frankfurt
"Herbstsalon", Kunstverein Bad Homburg (1. Preis)
"Kleinformate", Galerie Daniel Blaise Thorens, Basel
2003 Galerie Arte Giani, Frankfurt
2002 Rosenthal-Museum, Kunstverein Selb
"Bis hierhin und immer weiter", Goldhalle, Hess.Rundfunk, Marielies-Hess.-Stiftung, Frankfurt
2001 Galerie Daniel Blaise Thorens, Basel
2000 "Der gute Kerl...", Galerie Thomas Gehrke, Hamburg
Galerie Arte Giani, Frankfurt
1999 Galerie Daniel Blaise Thorens, Basel
1998 Galerie Arte Giani, "Beziehungen", Frankfurt (E)
Kultur im GEW-Haus, Frankfurt (E)
1997 Galerie im HdB, Frankfurt (E)
Kunst im öffentlichen Raum, Rostock (E)
Kunst im öffentlichen Raum, Halle (E)
1996 "Bestäuberallee", Kunst und Humor, Kempinski München (E)
"Tapisserien", Galerie U. Buschlinger, Wiesbaden (E)
Bradford - Kunstpreis, Frauenmuseum, Bonn (G)
"Polaritäten", Galerie Foraum, München (G)
"Die Grundsteinkiste", Rheinisches Landesmuseum, Bonn (G)
1995 "Bestandsaufnahme", Frauenkulturhaus, Frankfurt
"Unterwegs", Galerie der Stadt Obernburg (G)
"Sommer", Galerie U. Buschlinger, Wiesbaden (G)
Buchmesse, Ost-Westflügelverlag, Frankfurt (G)
"Bestäuber", Katharinenstraße Darmstadt (E)
1994 Frauenkulturhaus, Frankfurt (G)
Buchmesse, Westflügelverlag, Frankfurt (G)
"Aktion Grundsteinkiste", Kunsthaus Langenberg (G)
Galerie U. Buschlinger, Wiesbaden (E)
1993 "Die Subversion des Lachens", Museum am Ostwall, Dortmund (G)
Buchmesse, Westflügelverlag, Frankfurt (G)
"Rosbacher Bürger", Kulturkreis Rosbach (E)
1992 1992 Galerie an der Trinkhalle, Bad Soden (E)
Galerie der Künstler, Frankfurt (E)
Buchmesse, Westflügelverlag, Frankfurt (G)
1991 Buchmesse, Westflügelverlag, Frankfurt (G)
Galerie Golart, München
Galerie Kunstmarkt, Bad Soden
1990 "5 + x", Kunstverein Friedberg (G)
1989 Kulturkreis, Rosbach (E)
1987 Galerie 24, Frankfurt (G)
1986 Kreditanstalt für Wiederaufbau, Frankfurt (G)
1984 "Zu dritt auf eigene Gefahr", Frankfurt (G)
1983 P.a.u.l. I und P.a.u.l. II, Frankfurt und Offenbach (G)
1981 Galerie Schlepper, Frankfurt (E)
1980 Städelschule, Frankfurt (G)
 (E)=Einzelausstellung
(G)=Gruppenausstellung
(K)=Katalog

Unser Programm  Frühere Ausstellungen  Unsere Künstler  Impressum  Kontakt